Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von Gestern sein.
Marie von Ebner-Eschenbach

Leistungsbereiche des Bauens:
Leistungen, Planungsleistungen, Sachverständiger, Baugenehmigung, Bauausführung, Baukontrolle,
Rohbau, Bauwerksabdichtung,
Vorschriften, EnEV 2004, Sächsische Bauordnung, Kosten für eine Kurzbesichtigung
Profil des Büros, Kosten für eine Kurzbesichtigung

Rückruf: Haben Sie eine Frage?
www.handwerkernet.de- der Webkatalog zum Handwerk Web-Plattform.de
Klicken Sie für uns !

Planungsleistungen für den Neubau und Altbau
Sachverständiger für Schäden an Gebäuden


Sachverstand am Bau Dresden 2006

Am Freitag, den 23.06.2006 fand die Fachtagung des Landesverband Sachsen e.V. der Sachverständigen statt.

 

Deutsche Regelwerke - unterwegs nach Europa (?)

Adenauer"Die Einheit Europas war ein Traum. Sie wurde eine Hoffnung für viele. Sie ist heute eine Notwendigkeit für alle."
Konrad Adenauer

Dieser Ausspruch stammt aus den 50er Jahren! Ob der "alte Herr", wie er ja gern genannt wird, damals wohl eine genauere Vorstellung davon hatte, welch gewaltige Veränderungen dieser europäische Prozess für uns alle bedeuten wird? Zielen diese Veränderungen in Europa immer auf die Verbesserung des höchsten Niveaus oder streben sie nur eine Nivellierung auf Durchschnittsniveau an? Welche Chancen, Risiken und neue Sichtweisen ergeben sich in diesem europäischen Rahmen durch die gleichzeitige "Verschlankung" und "Entstaatlichung" der Sächsischen Bauordnung?

Geleitet wurde dieses Symposium von Dr. -Ing. Frank Nitzsche, dem Fachgruppenleiter Bau im LVS Sachsen e.V. Dieses 1. Dresdner Bausymposium "Sachverstand am Bau" fand gemeinsam mit den Vertretern der Sächsischen Staatsregierung der sächsischen Richterschaft und der sächsischen Rechtsanwälte statt.

Die Themen:

Veränderungen in der "neuen" Sächsischen Bauordnung Chancen und Risiken der "Verschlankung" und "Entstaatlichung" für Bauvorlageberechtigte, Sachverständige und Prüfingenieure

Professor Dr.-Ing. Jürgen Namysloh Sächsisches Ministerium des Inneren, Abteilungsleiter Bau- und Wohnungswesen


Das "reduzierte und privatisierte Prüfverfahren" gem. "neuer" Sächsischer Bauordnung - Auswirkungen aus anwaltlicher Sicht für die Haftungsrisiken von Bauvorlageberechtigten, Sacvherständigen und Prüfingenieuren.

RA Jörg Alfes RA-Kanzlei Alfes & Partner GbR, Dresden


Alte "DIN 1045" ade und was nun? Probleme und Widersprüche in der europäischen Normung im Beton- und Stahlbetonbau. Können wir den Normungsprozess als Sachverständige beeinflussen - ein Beispiel.

Dr.-Ing. Walter Knaute, Saxotest Ing. GmbH Dresden, öbuv SV (IHK Dresden) für Betontechnologie, mineralische Putze und Mörtel


Die alte "DIN 1986" und ihre vielen Nachfolger - Neuigkeiten bei der "Entwässerung von Gebäuden"

Dipl.-Ing. Horst Kawelke, Dresden, öbuv SV (HWK Dresden) für das Installateur- und Heizungsbauerhandwerk


Neue Möglichkeiten und Grenzen der Dachentwässerung. Welche Dachentwässerungsleitungen brauchen wir jetzt?

Dachdeckmeister Günter Grimm, Coswig, öbuv SV (HWK Dresden) für das Dachdeckerhandwerk


Die neuesten Informationen zu Putz-Stein-Rissen bei verputztem Ziegelmauerwerk - ein Ursachenkatalog zu diesem vielgestaltigen und häufig falsch interpretierten Mangelschwerpunkt

Dr.-Ing. Volker Tribius, Weimar, öbuv SV (IHK Erfurt) für die Anwendung von Ziegeln im Bauwesen sowie langjähriger Bauberater bei der Ziegelindustrie


Die neue, europäisch abgestimmte Estrichnorm und ihre Auswirkungen auf Planung, Ausführung und Begutachtung

Dipl.-Ing. Tobias Irmscher, Dresden, öbuv SV (IHK Dresden) für Schäden an Gebäuden


Energetische Gebäudequalität - Energiepass - Mangelstreitpunkt?
Was sollte jeder Richter, Rechtsanwalt, Sachverständiger zum Energiepass und zu anderen Problemen des Wärmeschutzes bei europäischer Normung wissen - Chancen und Risiken

Dr.-Ing. Volker Blechschmidt, Zwickau, öbuv SV (IHK Südwestsachsen) für Schäden an Gebäuden/Bauphysik


Die "allgemein anerkannten Regeln der Technik" und der "Stand der Technik" unter Berücksichtigung europäischer Normung - was muss ein Planer / Bauausführender zum Zeitpunkt der Abnahme leisten? Haben die von "Brüssel" verordneten Normen Gesetzescharakter oder entwickeln sie sich dort hin?

Dr. Rüdiger Söhnen, Vorsitzender Richter am OLG Dresden


Kann ein Denkmal "normgerecht" saniert/rekonstruiert werden - von der Frauenkirche und dem Dresdner Schloss bis zum Bauernhaus

Professor Dr. Gerhard Glaser, Sächsischer Landeskonservator a.D.


Zu den Veranstaltern gehörten auch:

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig
IHK Südwestsachsen Chemnitz-Plauen-Zwickau
Oberlandesgericht Dresden
Industrie- und Handelskammer Dresden


Zum Seitenanfang

Feedback: Anmerkungen, Fragen + Hinweise erwünscht. Schreiben Sie uns!


Benutzerfreundliches Webdesign
vom Profi - Werner Baranski, Leipzig