Sympathisch und klug nennen wir jene Leute, die denselben richtigen Ansicht sind wie wir.
Sacha Guitry
Leistungsbereiche des Bauens:

Leistungen, Planungsleistungen, Sachverständiger, Baugenehmigung, Warum baubegleitende Qualitätskontrolle? Bauausführung, Baukontrolle,

Rohbau, Mauerwerksverband, Bauwerksabdichtung, Beton- und Stahlbetonarbeiten, Mauerwerksbau,

Vorschriften, EnEV 2004, Sächsische Bauordnung,

Bauschäden, Wasser im Keller, Risse im Putz. Ist jeder Riss ein Mangel? Der Versuch einer Aufstockung! Fassade mit Putzrissen,
Teil 1: Themen aus Gutachten: Schimmel, Risse, Schäden, Holzschädlinge;
Teil 3: Themen aus Gutachten zu Bauschäden;
Teil 5: Baumängel und Bauschäden, vom Sichtbeton bis zum Flachdach;
Betonschäden und Alcatraz, Schäden an Estrichen,

Angebot, Profil des Büros, Kosten für eine Kurzbesichtigung

Rückruf: Haben Sie eine Frage?

Brauchen Sie einen Keller?
Mit einem Keller lässt sich die teure Grundstücksfläche besser ausnutzen. Der Keller des Einfamilienhauses kann z.B. als Garage, Vorratskeller oder Hauswirtschaftsraum genutzt werden. So werden Hobby, Fitness oder Sauna möglich. Befindet sich das Grundstück in einer Hanglage, so ist an der Talseite auch eine Nutzung als Wohnräume möglich. Daran müssen Sie allerdings frühzeitig denken und diese Dinge bei der Planung des Hauses berücksichtigen. Es ist immer besser eine höherwertige Nutzung einzuplanen, auch wenn diese zunächst nicht benötigt wird. Eine spätere Umnutzung der Kellerräume ist dann nicht zu aufwändig.


Planungsleistungen für den Neubau und Altbau
Sachverständiger für Schäden an Gebäuden


BauPlanSV.de - Fundamente und Gründungen

  1. Allgemeines zu Fundamenten
  2. Setzungsschäden
  3. Einteilung der Gründungen
    1. Flachgründungen
    2. Tiefgründungen


3. Einteilung der Gründungen

Die Einteilung der Gründungen erfolgt in


Zum Seitenanfang



3 a. Flachgründungen

Unter einer Flachgründung sind Gründungen zu verstehen, bei denen die Bauwerkslasten flächenförmig auf den Baugrund abgesetzt werden.

Flachgründungen werden unterschieden in:

Flachgründungen sind nur bei ausreichend tragfähigem Baugrund anzuwenden.

Grundsätzlich sind alle Flachgründungen frostsicher auszuführen.

Zum Seitenanfang



3 b. Tiefgründungen

Tiefgründungen sind Gründungen, bei denen die Bauwerkslasten in tiefer liegende, tragfähigere Schichten geleitet werden.

Tiefgründungen werden unterteilt in:

Der Baugrund und das Grundwasser sind wichtige Faktoren bei der Bemessung der Gründungen und können die Baukosten wesentlich beeinflussen. Eine Baugrunduntersuchung ist aus diesen Gründen unbedingt erforderlich, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben. Es kommt vor, dass der Baugrund nicht oder wenig tragfähig ist. Doch auch in diesen Fällen kann Abhilfe geschaffen werden. Hierzu können

Welche Verfahren besonders gut geeignet sind, empfiehlt Ihnen der Baugrundgutachter.


Zum Seitenanfang


Lesen Sie hier weiter, zu Fundamente und Gründungen 1. Allgemeines zu Fundamenten!



Benutzerfreundliches Webdesign
vom Profi - Werner Baranski, Leipzig