Theorie und Praxi sind eins wie Seele und Leib, und wie Seele und Leib liegen sie größtenteils miteinander in Streit.
Marie von Ebner-Eschenbach

Leistungsbereiche des Bauens:

Leistungen, Planungsleistungen, Sachverständiger, Baugenehmigung, Warum baubegleitende Qualitätskontrolle? Bauausführung, Baukontrolle,

Rohbau, Bauwerksabdichtung,
Vorschriften, EnEV 2004, Sächsische Bauordnung, § Rechtliche Hinweise,

Bauschäden, Wasser im Keller, Risse im Putz. Ist jeder Riss ein Mangel? Der Versuch einer Aufstockung! Fassade mit Putzrissen,
Teil 1: Themen aus Gutachten: Schimmel, Risse, Schäden, Holzschädlinge;
Teil 3: Themen aus Gutachten zu Bauschäden;
Teil 5: Baumängel und Bauschäden, vom Sichtbeton bis zum Flachdach;
Betonschäden und Alcatraz, Schäden an Estrichen,

Angebot, Profil des Büros, Kosten für eine Kurzbesichtigung

Rückruf:
Haben Sie eine Frage?

Was ist Hydrophobieren? Hydrophobieren ist die nachträg- liche Behandlung von Putz- und Steinfassaden zur Verminderung der Wasseraufnahme bei Schlagregen. Das Porensystem des Baustoffs wird mit einem Hydrophobiermittel verschlossen. Die fachgerechte Hydrophobierung setzt voraus, dass sich keine Risse über 0,3 mm und andere Schäden, an senkrechten und gering geneigten Bauteilen sowie porigen Baustoffen befinden.

Zahnersatz

Planungsleistungen für den Neubau und Altbau
Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

BauPlanSV.de: Risse im Putz

  1. Allgemeines zu Rissen im Putz
  2. Putzbedingte Risse
  3. Putzgrundbedingte Risse
  4. Bauwerksbedingte Risse
  5. Putzrisse auf der Gebäudefassade sanieren?


1. Allgemeines zu Rissen im Putz

Die Wirksamkeit der Instandsetzung von Rissschäden an einer Gebäudefassade ist von einer genauen Beurteilung und Klassifizierung der vorhandenen Putzrisse abhängig. Wird eine genaue Untersuchung der Rissschäden durch einen Sachverständigen versäumt, so ist mit großer Wahrscheinlichkeit mit einer Schädigung des Putzes zu rechnen.

Bevor Untersuchungen zu Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt werden, ist zu klären, ob die angebliche Putzschädigung überhaupt einen Mangel darstellt und ob eine Instandsetzung überhaupt notwendig ist.

Mit welchen Rissarten ist bei einer Schädigung des Wandputzes oder Deckenputzes, innerhalb oder außerhalb eines Gebäudes, zu rechnen?

Einteilung zu den Rissarten neu formulieren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Zum Seitenanfang


2. Putzbedingte Risse

Putzbedingte Risse sind Sackrisse, Schrumpfrisse, Schwindrisse und Fettrisse. Sie entstehen durch die Zusammensetzung und das Mischungsverhältnis des Putzmörtels sowie der Einflüsse bei der Herstellung, Verarbeitung und Erhärtung.

Die Sackrisse entstehen im Sackrisseplastischen Mörtel, bei zu dickem Putzauftrag in einer Lage, bei einer schlechten Haftung (wenig saugfähiger oder nasser Putzgrund), bei zu langen und starken Verreiben des Putzes und einer zu weichen Konsistenz des Putzes.
Sackrisse sind kurze, horizontal durchhängend verlaufende Risse. Länge 10 – 20 cm. Rissbreite bis 3 mm. Hohlstellen im Bereich der unteren Rissflanke möglich.


Zum Seitenanfang


3. Putzgrundbedingte Risse

Putzgrundbedingte Risse sind Fugenrisse, Schubrisse, thermische Risse und Kerbrisse. Sie entstehen durch Verformungen aus dem Putzgrund, z.B. durch hygrisches und thermisches Quellen und Schwinden. Es sind Spannungsrisse, deren Breite bis in den Millimeterbereich gehen kann. Putzgrundbedingte Risse werden als bedingt beruhigbare Risse eingestuft.

Die Fugenrisse zeichnen den Fugenverlauf des Mauerwerks nach. FugenrisseDie vertikalen Risse können auch über die dazwischen liegende Mauerziegelfläche laufen. Rissbreite von 0,05 – 0,15 mm sind möglich. Es können auch typische Schwindrisse auftreten. Die Fugen bestimmen, durch ihren Einfluss auf die Putzdicke sowie die Festigkeitsentwicklung des Mörtels, Lage und Verlauf der Schwindrisse. Die Ursache liegt im Putzgrund (Mauerwerk), sowie in der Verarbeitung des Putzmörtels.


Zum Seitenanfang


4. Bauwerksbedingte Risse

Bauwerksbedingte Risse entstehen durch Bewegungen einzelner Bauwerksteile gegeneinander oder durch Bewegungen des ganzen Bauwerks, wie z. B. Deckenschubrisse, Risse auf Grund von Erschütterungen und Baugrundsenkungen. Bauwerksbedingte Risse werden als nicht beruhigbare Risse eingestuft.

Die Deckenschubrisse können Deckenschubrisseals Horizontalrisse im Bereich der Geschossdecken auftreten. Es können ein oder auch zwei, dann parallel verlaufende, horizontale Risse auftreten, die dem Einbau der Stahlbetondecke entsprechen. Die Risse entstehen durch thermische Spannungen zwischen der Stahlbetondecke und dem Mauerwerk.


Zum Seitenanfang


5. Putzrisse auf der Gebäudefassade sanieren?

Bei der Vorbereitung der Instandsetzung gerissener Putze auf einer Gebäudefassade ist eine sorgfältige Untersuchung der Ursachen erforderlich. Eine rechtzeitig durchgeführte Riss-Sanierung dient immer dem Schutz des Gebäudes und damit der Werterhaltung der Immobilie.

Durch einen Sachverständigen sind bei einer Ortsbesichtigung folgende Fragen zu beantworten:

Haben Sie eine Immobilie, mit einer Fassadenfläche, deren optischer Eindruck durch die vorhandenen Risse beeinträchtigt ist?

Möchten Sie diese Fassadenfläche sanieren?

Wir begutachten die Putzschäden an Ihrer Immobilie!

Wenn Sie eine Beratung möchten, so wenden Sie sich an uns!

Rufen Sie uns an, wir werden Ihnen helfen!


Feedback: Anmerkungen + Hinweise erwünscht. Schreiben Sie uns!

Zum Seitenanfang


Benutzerfreundliches Webdesign
vom Profi - Werner Baranski, Leipzig