Fassade eines Neubaues
Sie sind auf: Allgemeines zu Bauschäden

Bauschäden
- Wie Sie Bauschäden vermeiden können!

Bauschäden entstehen bereits bei der Errichtung des Gebäudes. Der Bauherr bemerkt die Bauschäden leider meistens zu spät.
Die Ursachen für Bauschäden können Planungsfehler oder Handwerkerfehler oder Planungsfehler und Handwerkerfehler sein.

Allgemeines zu Bauschäden?


Bei der Errichtung seines Gebäudes (Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus) werden, vom Bauherrn unbemerkt, kleine Abweichungen zu den Planungsunterlagen vorgenommen. Es können Maßabweichungen innerhalb der Wohnräume, zu geringe Wanddicken, unterschiedliche Raumhöhe, eine andere Bauwerksabdichtung oder ein neuer Fußbodenaufbau sein.

Haben Sie die kleinen Änderungen beim Bau Ihres Gebäudes bemerkt?

Planungsleistungen für den Neubau und Altbau

Planungsleistungen für Ihre Bauvorhaben, dargestellt am Beispiel der individuellen Planung eines Einfamilienhauses. Umsetzung der Ideen des Bauherrn zur Gestaltung, Nutzung und Aufteilung des Hauses.

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Bauschäden können durch Pfusch am Bau oder durch typische Planungsfehler des Architekten entstehen. Die Ursachen für die Bauschäden müssen rechtzeitig erkannt werden, um unnötige Kosten für den Bauherrn zu vermeiden. Wir unterstützen und beraten Sie.

Wer muss den Schaden nachweisen, der Bauherr?

Ein Bauherr muß substantiiert die Schäden beschreiben, er ist nicht verpflichtet, nach den Ursachen der Schäden und Mängel zu forschen.
Harald Buss in Der Sachverständige für Schäden an Gebäuden
Der Sachverständige hat die festgestellten Tatsachen zu beurteilen.


Baumängel oder Bauschäden?


Bauschäden können aus der Nichtbeachtung von altbewährten Bauregeln entstehen. Dadurch kann es zu einer Beeinträchtigung der Funktion und Nutzung einzelner Räume oder des gesamten Gebäudes kommen.

Für den Bauherrn ist besonders wichtig zu wissen, ob es sich bei der beanstandeten Bauleistung um einen Baumangel oder bereits um einen Bauschaden handelt.


Was sind Baumängel und was wird unter dem Begriff Baumangel verstanden?

Mauerwerk, WDVS, Brandwand, Fassade
Baumängel ergeben sich aus Verstößen gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik (Konstruktion, Statik, Baumaterial, Ausführung...).

Bauschäden sind das Eintreten von Schadensfällen, die u.a. auch durch Baumängel hervorgerufen werden können.

Bauschäden können als Schimmel, Risse, Feuchtigkeit oder Holzschädlinge auftreten.

Risse im Fassadenputz, undichte Fenster, Luftdichtigkeit des Einfamilienhauses, schwingende Holzbalkendecke, Risse in den Fliesen, umfangreicher Holzschädlingsbefall.

Sehen Sie hier! →  Zu den Themen aus Gutachten über Bauschäden

Rückruf: Haben Sie eine Frage?

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
Bausachverständiger Baranski
Ihr Bausachverständiger bei Schäden an Gebäuden, für Schadensgutachten, Stellungnahmen und zur Beweissicherung

Nichts gefunden?

Dann fragen Sie doch einfach!

Heizwärmebedarf ist die Wärmemenge, die von dem Heizsystem (Heizkörper) dem Raum bzw. dem Gebäude zur Verfügung gestellt werden muss, um die entsprechende Raumtemperatur aufrecht zu erhalten.
Heizenergiebedarf ist die Energiemenge, die für die Gebäudebeheizung unter Berücksichtigung des Heizwärmebedarfs und der Verluste des Heizungssystems aufgebracht werden muss.

Klaus - Hermann Ries - Sachverständiger des Tischlerhandwerks
Webkatalog Trendverteiler
Lesen Sie hier weiter →  Bauschäden Teil 2 Wie Sie Bauschäden vermeiden können!

BauPlanSV.de
beraten-planen-bauen-prüfen